Casino Schenefeld: Das Nordic Poker Festival kommt zurück

Casino Schenefeld: Das Nordic Poker Festival kommt zurück

Kaum ist die Eureka Hamburg entschieden, annonciert das Casino Schenefeld das nächste Mega-Festival. Von 17. bis 26. November kommt das Nordic Poker Festival zurück und bringt ein € 1.000 + 100 Main Event mit.

Poker wird im Casino Schenefeld groß geschrieben und die Spieler mögen es. Letztes Jahr feierte das Nordic Poker Festival nach der Corona-Pause ein grandioses Comeback mit 345 Entries. Auch die Festivals in diesem Jahr lockten nicht nur die Nordlichter ins Casino Schenefeld und quasi jedes Event war ein riesiger Erfolg. Das verspricht natürlich auch für die diesjährige Ausgabe des Nordic Poker Festivals einiges, wobei das Platzangebot aber nicht riesig sein wird.

Eröffnet wird das NPF dieses Jahr mit einem € 200 + 200 + 40 Mystery Bounty mit zwei Starttagen und einem Finaltag. (17. bis 19. November). 30.000 Chips und 30 Minuten Levels sorgen hier für ein angenehmes Wochenende.

Natürlich darf Omaha in Schenfeld nicht freuen, am 20. und 21. November wird das € 500 + 50 PLO Turnier gespielt, dazu kommt dann das € 2.000 + 200 High Roller, das mit 40.9000 Chips und 40 Minuten Levels auch über zwei Tage gespielt wird.

Am 22. November beginnt das € 1.000 + 100 Main Event mit dem ersten von drei Starttagen. 50.000 Chips und 40 Minuten Levels gibt es zum Start, Tag 2 am 25. November und das Finale am 26. November werden mit 60 Minuten Levels gespielt.

Während das Main Event in die Entscheidung geht, gibt es noch ein zweitägiges € 1.000 + 100 PLO High Roller (50k/30-40′) und zum Abschluss dsa € 200 + 20 Hyper Turbo (50k/10′).

Wie immer darf man sich in Schenefeld auf beste Rahmenbedingungen freuen, dazu kommt heiße Cash Game Action, vor allem im PLO. Dieses Jahr gibt es ein Soft Cap von 120 Plätzen, also wie immer – rechtzeitig anmelden, vor allem auch für die Satellites.

Tickets sind ab sofort im Casino Schenefeld und auch im Online-Shop erhältlich. Weitere Infos findet Ihr wie immer auf casino-schenefeld.de.

 

 

 

Author: Timothy Henderson