Große Veränderung bei Lotto – Jackpot wird größer, aber schwieriger zu gewinnen

Kugeln für eine Lotto-Ziehung in einer Lostrommel.

StartseiteVerbraucher

Teilen

Ab 1. November können bis zu 50 Millionen Euro im Lotto-Jackpot sein. Er wird aber nur bei sechs Richtigen plus Superzahl ausgeschüttet.

Kassel – Bisher hatte man auch mit weniger als sechs Richtigen plus Superzahl die Chance, den Lotto-Jackpot zu knacken. Steigt der Lotto-Jackpot auf den Maximalwert von 45 Millionen Euro, kommt es nämlich zu einer Zwangsausschüttung. Bleibt die Gewinnklasse 1 bei der Ziehung unbesetzt, geht der Jackpot an die Gewinnklasse zwei – also Lottospieler, die sechs Richtige ohne Superzahl haben. Sollte auch diese Gewinnklasse unbesetzt sein, wird in die Nächsttiefere gewechselt, bis ein oder mehrere Gewinner ermittelt werden können.

So war es im bisherigen System. Mit Inkrafttreten der neuen Regelung fällt die Zwangsausschüttungs-Regelung jedoch weg. Dadurch wird es deutlich schwerer, den Jackpot zu knacken.

Neuer Maximal-Jackpot bringt Veränderungen bei Lotto

Ab 1. November bleibt der Jackpot bei 50 Millionen – dem neuen Maximalwert – bis ein Lotto-Spieler sechs Richtige inklusive Superzahl hat, wie Lotto Niedersachsen auf seiner Webseite informiert. Indem der Jackpot wirklich nur an Spieler ausgeschüttet wird, die alle Zahlen richtig getippt haben, werde „der Glückscharakter des Spiels (…) weiter gestärkt“, heißt es.

Kugeln für eine Lotto-Ziehung in einer Lostrommel.Auf Lotto-Spieler kommt eine große Veränderung zu. Der Jackpot steigt auf 50 Millionen – wird aber auch schwerer zu knacken. © STAR-MEDIA/IMAGO

Grund für die Anpassung sei, dass andere, internationale Jackpot-Lotterien, höhere Gewinne haben. Die Anhebung des Jackpots sei eine Maßnahme, um sich zukunftsfähig aufzustellen.

Veränderung bei Lotto kann für höhere Einstiegs-Jackpots sorgen

Bleibt der Maximal-Jackpot über mehrere Wochen ungeknackt, startet der nächste Jackpot anschließend direkt mit einem höheren Wert. Denn: „Alle Ausschüttungsbeträge, die über die maximale Gewinnsumme hinausgehen, (bleiben) in der Gewinnklasse 1“.

Die Gewinnchancen sowie die Ausschüttungen in den niedrigeren Gewinnklassen bleiben übrigens unverändert. Das System eines Mannes, der 14 Mal den Jackpot knackte, funktionierte bereits vor dieser Regel-Änderung nicht mehr. Für einen anderen Gewinner, wurde sein Millionengewinn hingegen zum Alptraum. (sp)

Author: Timothy Henderson