Poker: Poker-Opa schlägt wieder zu | Sport

Poker: Poker-Opa schlägt wieder zu | Sport

Der verrückte Professor hat einen unheimlichen Lauf…

Der Franzose Jean-Noel Thorel (76) hat wieder zugeschlagen. Bei einem Turnier mit 100.000 Euro Startgeld in Barcelona kommt er auf Platz Zwei, kassiert für diesen Erfolg 471.500 Euro. Er muss sich im letzten Duell nur dem Norweger Kayhan Mokri (gewinnt 750.960 Euro) geschlagen geben. Dabei hatte der Franzose bereits bei einem Event in London dick abgeräumt…

Poker-Opa schlägt wieder zu

In der englischen Hauptstadt gewann er 2,8 Mio. Euro, konnte sich aber auch dort nur den Silber-Platz sichern. Doch Thorel (wird „Der verrückte Professor“ genannt) kann die erneute Niederlage sicherlich gut verschmerzen. Der Franzose hat ein Unternehmen für Shampoo und Hautcreme, macht damit Millionen. 2016 wurde sein Vermögen auf 250 Mio. Euro geschätzt. Damit gehört er zu den vermögendsten Menschen in seinem Heimatland. Zudem konnte er auch schon beim Pokern über 13 Mio. Dollar an Prämien einspielen.

3. Teil der BILD-Pokerschule So bleiben Sie cool in der Poker-Krise

Teaser-Bild

Quelle: BILD 25.08.2023

Bei den deutschen Top-Spielern läuft es in Barcelona noch nicht so gut. Allerdings sind wegen scheinbarer Steuerprobleme in der katalanischen Hauptstadt wenige angereist.

Übrigens: Bis zum 9. September laufen auf GGPoker (Anzeige) fünf exklusive Qualifikationsturniere. Für nur einen Euro kann man sich für das Millionaire Maker Turnier – wo der Sieger ganz sicher 1 Million bekommt – qualifizieren. Der erste Teil wird online gespielt, die Top 100 dürfen das Finale dann in der Karibik ausspielen.

Es geht aber auch ohne Einsatz! Jeden Freitagabend um 21 Uhr kann man kostenlos auf der Online-Plattform spielen. Das Passwort wird auf deren Twitter-Account verbreitet. Dort gibt es einen Gesamt-Preispool von 1500 Dollar.

Wenn Sie Probleme mit Spielsucht haben oder sich um Angehörige oder Freunde sorgen, finden Sie Hilfe bei der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“.

Unter der kostenlosen Hilfe-Hotline 0800 1 37 27 00 erhalten Sie alle Informationen zu Hilfsangeboten rund um das Thema Spielsucht!

Author: Timothy Henderson